Juni 20, 2019

Hotel RIU Tequila Mexiko – Playa del carmen - Hotelvorstellung mit Video

(Unbezahlte Werbung, nur Markierung, Verlinkung und Vorstellung) Schon so lange hatten wir uns auf diese Reise gefreut. Vor 10 Jahren waren wir in genau diesem Hotel zur Hochzeitsreise und nun wollten wir, mittlerweile zu dritt – an den gleichen Ort zurück kehren. Gespannt erwarteten wir, was sich alles verändert hätte.
zur Einstimmung habe ich euch ein Video mitgebracht:

Bereits während des Eincheckens wurden uns frische Cocktails serviert, während man unsere Koffer aufs Zimmer brachte. Zu unserer riesigen Freude bekamen wir eine wunderschöne suite zugeteilt.
Idyllisch gelegen im ganz neuen Hotelteil, direkt an Rande von tropischen Bäumen und Bananenstauden gesäumt.

Nach einem großzügigen Eingangsbereich erwartete uns ein king size Bett, welches seinem Namen  mit 4 m Breite alle Ehre machte.
Ich musste Viktor wirklich erst einmal suchen, so groß war es. Kenoa hatte seinen eigenen Bereich

Das Badezimmer ist mit einer separaten Dusche und eigenem whirlpool ausgestattet, da bleiben keine Wünsche übrig und die ganze Familie kann sich gleichzeitig fertig machen.
Es war nur schwierig, Kenoa aus dem Schaumbad heraus zu locken :) 
Hier könnt ihr euch ein kleines Video dazu anschauen:

Dazu kommt eine weitläufige Terrasse, mit Blick auf den grünen Dschungel und Liegestühlen. Ich konnte es mir nicht nehmen lassen, jeden Morgen schon bei Sonnenaufgang draußen zu sitzen und den Stimmen des Dschungels zu lauschen.
Man hört so viele verschiedene Vogelarten, dass es einfach nie langweilig wird. Außerdem kann man ganz in Ruhe die vielfältige Tierwelt beobachten...
Agutis (Zereque)
Aber zuerst machten wir uns fertig zum Abendessen. Bereits nach wenigen Metern kamen uns die fröhlichen Nasenbären entgegen, die mit ganz leisen Pieptönen alle Neuankömmlinge begrüßen.
Koati/Nasenbär
Man braucht absolut keine Angst zu haben, denn die niedlichen Tierchen halten Abstand und kommen nur auf Zurufen neugierig näher. Es ist ganz toll, sie aus der Nähe zu beobachten. Tagsüber halten sie oft Siesta, aber früh und wenn es nachmittags etwas kühler wird, sind sie unterwegs, sehr zur Freude  der Kinder. Das Hotel ist so großräumig und überall wundervoll bepflanzt, dass man sich wie in einem Park vorkommt. Die riesigen Palmen und blühenden Büsche werden täglich von den Gärtnern gepflegt, die schon von weitem fröhlich winken.
Auch dieses mal ist uns sofort wieder aufgefallen, wie unglaublich freundlich die Mexikaner sind. Wir sind auf all unseren Ausflügen und auch im Hotel so positiven, offenen und lebensbejahenden Menschen begegnet, die egal wie heiß es auch ist, einem immer mit einem Lächeln auf dem Gesicht begegnen und sich die Zeit für ein kurzes Gespräch nehmen.
Ich nehme mir immer vor, etwas von dieser tollen lebensbejahenden Einstellung mit nach Hause zu nehmen.
 RESTAURANT EL BAMBOO
Zurück zum Hotel: Es verfügt über verschiedene Haupt- und Themenrestaurants: Unser Favorit war auch dieses mal wieder das asiatische Restaurant "El Bamboo" Neben tollen Sushikreationen erwartet einen auch ein tolles Angebot an frischen Wokgerichten, Suppen oder auch asiatischen Nachtischen.

Daneben gibt es eine stylische italienische Trattoria und ein amerikanisches steakhaus, welches unglaublich beliebt ist! Das Essen war wirklich ausgesprochen gut! So eine unfassbare Auswahl an einfach allem! Ich kann es gar nicht aufzählen, aber auch die Kinder finden so eine reiche Auswahl, zudem ein tolles Eis- und Nachtischangebot sowie einen Schokoladenbrunnen.
Die Mitarbeiter geben sich richtig viel Mühe, alles ist nicht nur richtig lecker geschmacklich abgestimmt sondern auch toll angerichtet und dekoriert. Zudem werden jeden Abend neue Melonenkreationen geschnitzt und auch passende workshops dazu angeboten.
Nach dem Dinner kann man sich einen Drink an einer der vielen Bars gönnen und um 21:30 beginnen (nach den Kinderprogrammen) die spektakulären Abendshows. Diese sind nicht wie in vielen Anlagen nur von den Animateuren, die mehr oder weniger bühnentauglich sind, sondern stehen großen Theater Vorstellungen in nichts nach!
Tolle Sänger und Tänzer, aufwendige Revues, ob Sambashow, mexikanische Folkloreshows oder white Party erwarten die Besucher. Und wer danach noch die Nacht zum Tag machen will, der kann im „Paschaclub“ – der hauseigene Disko die Nacht zum Tag machen.
Wir sind danach z.B. auch im Vollmond in einem der Hotelpools schwimmen gewesen- bei 27 Grad Nachttemperatur ein wunderschönes Erlebnis. Auch dazu habe ich ein kleines Video für euch: 
Im gesamten Hotelbereich gibt es kostenloses WLAN, Massageangebote sowie ein super ausgestattetes Fitnessstudio und passende Kurse. Den ganzen Tag über hat man zudem die Möglichkeit, an verschiedenen Aktivitäten wie Yoga, Bogenschießen oder auch Spanischunterricht kostenlos teil zu nehmen. 


An den pools (auch rollstuhlgeeignet!) werden neben Wasserball auch verschiedene Partyprogramme wie Schaumparties angeboten.
Man kann sich aber auch an einen der ruhigeren Familienpools zurück ziehen, wenn einem das mehr liegt. 
Der kilometerlange weiße Sandstrand liegt nur wenige Minuten zu Fuß entfernt. Der Weg ist wieder schön schattig, alleenartig angelegt, es verkehrt aber auch den ganzen Tag ein Tuk Tuk, was einen kostenlos hin und zurück fährt.
Meistens sind wir aber rüber spaziert und haben unterwegs noch einen kleinen Stop im Nachbarhotel "RIU  YUCATAN " bei den frei lebenden Brüllaffen gemacht (Kenoa ist ihr größter Fan :)
Wegen dem Seegras braucht ihr euch auch keine Sorgen zu machen. Dieses Phänomen hatten wir insgesamt nur an 3 Tagen, der Strand wird dann aber sofort gereinigt. Das hier ist ein paar Meter weiter vom Hotel entfernt und sogar tagsüber fast menschenleer...

Am Strand stehen den Hotelbesuchern kostenlos Strandliegen und Schirme zur Verfügung, sowie eine weitere Bar. Den Urlaubern wird wirklich jeder Wunsch von den Augen abgelesen. Oft hat man ja das Gefühl, dass man sich schon auf sein zu Hause freut, aber hier haben wir alle gesagt, dass wir am liebsten für immer bleiben würden!
Das Hotel ist auch für Kinder eine richtig tolle Anlage. Es gibt für die kleinen Mäuse eine Kinderbetreuung und einen separaten Kleinkind Pool mit Rutschen, für die größeren einen Teenclub mit entsprechenden Aktivitäten für die etwas Größeren und auch die Pools sind so angelegt, dass sie nur langsam tiefer werden.
Über das sagenhafte Wetter (und noch besser: KEINE Mücken!) brauchen wir erst gar nicht zu sprechen. Viele machen sich Sorgen, ob das heiße Wetter Mexikos für Kinder geeignet ist, aber ich muss sagen, dass Kenoa jede Sekunde genossen hat und (im Gegensatz zu uns) bei ihm auch kaum jetlag zu bemerken war. Also traut euch ruhig und probiert es aus!
Wer noch etwas mehr erleben möchte, kann in den Nachbarort fahren, dort super shoppen gehen (es sind alle Marken vertreten, die das Herz begehrt!) aber auch typische Souvenirs kaufen. Dort sind auch tolle Bars und Restaurants sowie jede Menge Nightclucbs von super elegant bis hin zu diesen gemütlichen Strandbars, die wir persönlich viel lieber mögen...
Viele Partys mit weltberühmten DJ´s und allabendlichen Feuershows finden aber auch direkt am Strand statt.
Wir waren tatsächlich sehr oft dort, denn wir lieben den Sonnenuntergang in der "Fusionbar" - dem Ort, an dem wir auch schon vor 10 Jahren saßen und Zukunftspläne schmiedeten und den wir nun zu Dritt genießen können...
Ich komme schon wieder ins Träumen und könnte sofort die Tasche packen - wir waren auch dieses mal wieder restlos begeistert und kommen garantiert wieder! Zur website:

schönesFernweh, Eure Kessy
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

All Rights Reserved - Kessy Bona 2016