September 26, 2019

Quiche Lorraine - Lothringer Speckkuchen

(Werbung, da Marke sichtbar) Die "Quiche Lorraine" ist eine feine Spezialität und aus der französischen Küche nicht weg zu denken. Der Name bedeutet nichts anderes als "Speckkuchen aus Lothringen", der Gegend, wo diese Variante ihren Ursprung hat. Dafür wird ein Mürbeteig in einer runden Form mit einer herzhaften Füllung belegt, und mit einer Eier-Sahnemilch begossen. So hat man die perfekte Mischung aus knsuprig, herzhaft und schön cremig. 
Sie kann lauwarm als Beilage gegessen werden, eignet sich aber auch hervorragend für Partys, aufgeschnitten wie ein Kuchen und direkt von der Hand gegessen. Und so einfach bekommt ihr diesen köstlichen Klassiker hin...
Für eine Quicheform mit 28 - 30 cm Durchmesser

Für den Teig:

250 g Mehl
125 g kalte Butter in Würfeln
1 Ei
2 EL kaltes Wasser
½ TL Salz

Für die Füllung:

200 g Speckwürfel
1 EL Butter
1 Stange Lauch (Poree, ca. 200 g)
250 ml Schlagsahne
50 ml Milch
4 Eier
Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Muskatnuss
(100 g frisch geriebener Gruyère o. Gouda)
Zuerst den Teig vorbereiten. Alle Zutaten zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. 
Tipp: Alternativ könnt ihr fertigen Tarteteig verwenden, der ist bereits ausgerollt. 10 Minuten vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen)

Für die Füllung: 

Die Butter schmelzen und die Speckwürfel darin kross anbraten.
Den in Ringe geschnittenen Lauch dazu geben und 2-3 Minuten mit dünsten.
Alles gut abkühlen lassen. Den Käse fein reiben.
Die Sahne mit den Eiern, der Milch sowie Salz, Pfeffer und der Muskatnuss verquirlen. 
Den Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Nach der Ruhezeit den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche rund ausrollen, in die Form legen und mit den Fingern andrücken, mehrmals mit einer Gaben hinein pichsen. Ich stelle ihn bis alles andere fertig ist für ca. 10 Minuten in den Ofen zum Vorbacken.
Dann auf dem Boden die Speck-Lauchmasse verteilen, mit dem Käse bestreuen und zum Schluss das Ei-Sahnegemisch darüber gießen.
Ca. 40 Minuten backen, dann etwas abkühlen lassen.
Alternativ kann man seine Tarte statt mit Speck und Lauch auch mit allem befüllen, was man mag. Sehr gut eignen sich Zucchini, Spinat, Schinken oder auch Tomaten…
Guten Appetit, Eure Kessy


SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

All Rights Reserved - Kessy Bona 2016