Juni 16, 2018

Marillen - bzw. Pfirsichknödel

Leckere Fruchtknödel gefüllt mit Pfirsichen oder Marillen gehören in vielen Teilen Deutschlands aber auch in der österreichisch ungarischen Küche einfach dazu. Die köstliche Speise ist natürlich auch bei unseren Kleinen sehr beliebt und wir servieren sie meistens nach einem leichten Gemüsecremesüppchen. Ihr könnt sie euch ganz schnell selbst machen. Der Hauptunterschied zu Zwetschgenknödeln ist, dass diese meist mit einem Kartoffelteig und diese hier mit einem Quarkteig gemacht werden. Ich zeige euch heute unsere „zu Hause Version“, ganz viel Spaß beim Nachkochen und wenn ihr mögt, schickt mir doch gerne einfach Fotos von euren Versionen, bin schon ganz gespannt…

Für 8-10 Stück (4 Personen)
Für den Teig:

220 g Quark
150 g Mehl
60 g weiche Butter
1 Pkg. Vanillezucker
1 Ei
1 Prise Salz
8 - 10 kleine Marillen
(8 - 10 Würfelzucker)
Im ersten Schritt die Früchte entkernen. Wer mag kann noch je 1 Stück Würfelzucker in die Mitte legen.
Für den Teig die sehr weiche Butter mit dem Quark , Ei, dem Mehl, Vanillezucker sowie einer kleinen Prise Salz vermengen. Den Teig zu einer Kugel formen und ca. 30 Minuten kalt stellen. Dann in ca. 8-10 gleichgroße Stücke teilen.
Einen großen Topf Wasser mit einer prise Salz zum Kochen bringen. Die Früchte gut waschen. 
Nun je einen Teil des Teiges nehmen und auf der Handfläche zu einem flachen runden Kreis drücken.
In die Mitte die Frucht legen und den Teig zwischen den Handinnenflächen zu einer Kugel rollen, sodass die Marille komplett vom Teig umschlossen ist.
Die Knödel vorsichtig in das leicht wallende Wasser legen und ca. 10 Minuten köcheln lassen (Wasser darf nicht sprudelnd kochen!), bis die Knödel gar sind und von allein an die Wasseroberfläche aufsteigen.
Für die Garnitur & Sauce
ca. 100 g Semmelbrösel
ca. 100 g Butter
2-3 EL brauner Zucker
150 g Schmand
2-3 EL Puderzucker
100 g Pfirsiche, Aprikosen oder Marillen
Für die Sauce den Schmand mit dem Puderzucker glatt rühren, wer mag kann noch etwas Vanille dazu geben. Die restlichen Früchte pürieren.
Die Butter in einer großen Pfanne schmelzen, die Semmelbrösel und den braunen Zucker dazu geben und alles unter Schwenken anrösten.
Die fertigen Knödel mit der Schöpfkelle aus dem heißen Wasser nehmen, gut abtropfen lassen und sofort in die Semmelbrösel geben, darin kullern, so dass die ganze Oberfläche bedeckt ist.
Herausnehmen und mit einem Hauch Puderzucker bestäuben, mit der Sauce noch lauwarm servieren.
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

All Rights Reserved - Kessy Bona 2016