Juli 21, 2018

MYKONOS - Insel der Winde

Mykonos ist DER Hotspot der Kykladen im Ägäischen Meer. Leuchtend grelles Weiß mit den unterschiedlichsten Blautönen versetzt eine sofort in diese unglaubliche Sommer Urlaubsstimmung.


Und auch wenn die Insel nur eine Länge von 15 km und eine Breite von 10 km hat, so zieht sie ihre Besucher sofort in ihren Bann.
Die Gassen sind zum teil so eng, dass winzige Transporter nur gerade so durch passen....

Ganz typisch für die griechischen Kykladen ist das komplett durchsichtige Wasser – eine Klarheit die einen auch das letzte Fischchen entdecken lässt.
Neben Mykonos befinden sich viele winzige unbewohnte Inselchen, ideal um Fischerausflüge zu machen.

Die Insel ist natürlich vor allem für ihre Megapartys bekannt. An den Stränden wie dem Super Paradise und den Diskotheken legen den ganzen Sommer über die weltbesten DJs auf und tagsüber kann man bei chilliger Loungemusic ganz einfach am Beach entspannen.
Auch für Kinder ist die Insel super geeignet, das Wasser ist so sauber und es gibt kaum Wellengang sowie fast gar keinen Verkehr. Man kann die Insel per Flugzeug oder per Schiff erreichen und ich finde sie eignet sich auch vor allem, wenn man nur ein langes Wochenende oder ein paar Tage Zeit hat da sie schön klein ist aber so reich an Eindrücken.
Shoppen kann man hier auch sehr gut - aufgrund der hohen Promidichte findet man hier sämtliche große Designer, aber auch in jeder kleinen Ecke aufstrebende Jungkünstler mit ihren Galerien oder winzige Modegeschäfte bei denen die Kleidung noch selbst vor Ort genäht wird.
Es ist ein unglaublich inspirierender Ort wo das Künstlerherz aufblüht und man sofort diese unglaubliche Aura der Insel fühlt.
Offene Tavernen und Cafés locken die Besucher und man kann das typisch griechische Essen oder auch sehr guten Wein genießen.
Steht man früh am morgen auf, so kann man die Schiffer auf dem offenen Markt beobachten wie sie ihren Fang einholen und direkt vor Ort verkaufen.

Zu den bekanntesten Wahrzeichen der Insel gehören die typischen Windmühlen aus dem Mittelalter, die fein aufgereiht auf einem Hügel oberhalb der Stadt Mykonos stehen. Obwohl die Mühlen seit langem nicht mehr für den beabsichtigten Zweck genutzt werden, sind sie in einem exzellentem Zustand und können besichtigt werden. Seit kurzem befindet sich in einer von ihnen auch ein Mini-Hotel.
Und natürlich die Katzen von Mykonos die an den schattigen Plätzchen leise schnurrend vor sich hin dösen.
Besonders gut gefallen hat mir dieses kleine Schild das an eine ganz besondere Dame erinnert die mit ihrem großen herzen den Inselkatzen ein schönes Leben beschert hat.
Zu empfehlen ist vom Hafen aus ein Tagesausflug nach „DELOS“, einem der Insel vorgelagertes UNESCO Weltkulturerbe. Dort befinden sich die Ruinen des aus der Antike stammenden Apollonheiligtums.
Des weiteren kann man vom Hafen aus kleine Yacht- oder Segeltouren buchen und so einen tollen Urlaubstag genießen.
Die Insel ist sehr leise und schon nach wenigen Stunden fühlt man sich vollkommen frei und erholt vom Alltag.

Ein wahrlich traumhaftes Ziel, was unbedingt auf Eurer Traumreiseliste stehen sollte, Eure Kessy
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

All Rights Reserved - Kessy Bona 2016