September 15, 2016

Exotische Kürbissuppe mit cremigem Kokosmus


Der Herbst zeigt sich in seinen schönsten Tönen und nach einem schönen Abendspaziergang tut so ein Süppchen richtig gut. Die exotischen Zutaten verleihen noch dazu eine ganz besondere Note und machen Lust auf mehr.Und wenn ihr auf der Suche nach einem besonders cremigen Kokosmus seid, kann ich Euch das der Firma "lotao" herzlichst empfehlen. Es ist absolut bio und naturbelassen, wird aus dem schonend gemahlenen Fruchtfleisch der reifen Kokosnuss gewonnen und gibt allen Gerichten ein unverwechselbares, tropisches Aroma.

Für 4 Personen:
500 g Kürbis (z.B. Hokkaido oder Butternut)
150 g Kartoffel
1 Schalotte
1-2 EL Öl oder Butter
1-2 TL Currypulver
1 TL Kurkuma
etwas Muskatnuss
200 ml Gemüsebrühe
250 ml Kokosmilch
2 EL Kokosmus
1 Stück frischer Ingwer
1 kleine Chilischote oder Flocken
Für die Spieße:
Schaschlikstäbchen
120 g Hähnchenfilet
Knoblauch
2-3 EL Honig
Salz
Pfeffer
frischer Koriander
Tipp: Unglaublich lecker schmeckt die Suppe, wenn man bereits beim Kochen etwas frische Orangenschale dazu gibt. Den Kürbis schälen, Kerne entfernen, Fruchtfleisch würfeln. (beim Hokkaido kann die Schale auch mit verzehrt werden).
Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und mit dem Kürbis unter kaltem Wasser abspülen.
Die Schalotte putzen und in kleine Würfelchen schneiden, dann im Öl glasig andünsten,
etwas Wasser dazu geben, Kürbiswürfel und Kartoffelstücke dazu geben und unter mehrmaligem Rühren ca. 5 Minuten mit dünsten. Mit Curry, Kurkuma und Muskatnuss bestäuben.
Mit der Brühe und Kokosmilch aufgießen, so das die Stücke ca. 1 cm bedeckt sind (eventuell mit Wasser auf gießen) aufkochen und ca. 20 Minuten köcheln.
Zum Schluss das Kokosmus dazu geben. Den Ingwer schälen und reiben. Chili aufschneiden und fein hacken. Die Suppe abschmecken. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Für die Marinade den fein gehackten Knoblauch mit Honig und den Gewürzen mischen, Fleisch damit bestreichen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleischspieße von allen Seiten kräftig anbraten.
Die Suppe im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren. Eventuell etwas Brühe dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Mit frischem Koriander anrichten. Die Spieße dazu reichen. Und jetzt wünsche ich Euch guten Appetit, Eure Kessy
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

All Rights Reserved - Kessy Bona 2016