September 26, 2016

Urlaub mit Kindern am Meer - Der "Club Jandia Princess" auf Fuerteventura

Im Oktober letzten Jahres haben wir einen wunderschönen Urlaub auf Fuerteventura verbracht. Die Insel hat ein außergewöhnliche Flair und wenn man dann noch  Glück mit dem Hotel hat, steht dem perfekten Familienurlaub nichts mehr im Wege.




Im Laufe der Zeit verändern sich die Prioritäten. Während wir früher mit meinem Mann zu zweit sehr spontan unterwegs waren und auch mal in Hippiedörfern in Mexico geschlafen haben, wählen wir heute die Unterkünfte kindgerecht aus. 
Das All In Hotel "Club Jandia Princess" liegt im Süden der Insel auf der Halbinsel Jandia und eröffnet wunderbare Möglichkeiten:
Eine Rundum Kinder Animation mit allabendlicher Disko hat viele Kinderaugen zum Strahlen gebracht – unser Sohn Kenoa ist aber eher der Typ Kind, der auf Entdecken, Ausprobieren und Sport steht.
Für genau diese Bedürfnisse gehört zum Hotel ein zauberhafter kleiner Garten, die „Farm Princess“, bei dem man den ganzen Tag über verschiedene Aufgaben übernehmen kann. Von Tomaten ernten, Kräuter sähen und schneiden bis hin zum super beliebten mit dem Schlauch gießen kann sich hier jeder kleiner Botaniker ausleben.
Die Kinder können mit den Eltern kommen aber sich auch ganz alleine auf den Weg machen, was ihnen das Gefühl der Selbstständichkeit gibt. Betreut wird das ganze durch Mitarbeiter des Hotels, wo immer einer vor Ort ist.
Dazugehört ein Streichelzoo mit ganz wunderbaren Artgenossen. Ein Schaf, viele viele Hühnchen und Kaninchen und eine Babyziege. Diese konnten wir im 4 Stundentakt mit der Fasche füttern.
Aber auch ein kleines unscheinbares Hühnchen in den Händen zu halten und das kleine pochende Herz zu spüren, verändert den Blick aufs Leben. So haben die Kinder einen ganz tollen Ausgleich zum Baden und auch eine Aufgabe, bei der sich zudem untereinander kleine Freundschaften entwickeln.
Die Empfangshalle des Hotels ist weitläufig und von einer großen Bar gesäumt. Jeden Abend treffen sich hier die Leute, um bei einem Getränk Karten oder Brettspiele zu spielen und dabei dem Piano zu lauschen. Das Personal spricht neben Spanisch auch englisch und deutsch und ist äußerst zuvorkommend. Ohne zu fragen bekamen wir bei Ankunft ein Zimmer Upgrade, es wird also wirklich alles getan, um die Gäste glücklich zu machen. :) 
Dazu imposante Kakteen, blühende Bougainvillea und natürlich überall Palmen. Sofort schaltet sich der Urlaubsmodus an.
Bereits nach wenigen Minuten wurden die Koffer aufs Zimmer geliefert. Dieses war sehr geräumig, super sauber und hatte einen tollen Blick aufs Meer mit großer Terrasse.
Unter uns traf sich eine kleine Gruppe zum abendlichen Yoga – hier kommt also jeder auf seine Kosten. Im Hotelinneren ist ein großes Theater bei dem wirklich tolle Shows allabendlich liefen – von Revue bis Magie war alles dabei, dazu leckere Cocktails und Leckereien für die Kids.
Es gibt zudem eine kleine Geschäftszeile mit Schmuck, coolen Surfersachen und einem Minikiosk, wo man neben deutschen Zeitschriften und Büchern auch Getränke und Erdnüsse für die Atlashörnchen kaufen kann. Eine ihrer Großfamilien wohnt direkt im Felsvorsprung vor unserem Hotel und wurde nicht nur von den Kindern jeden Tag besucht, beobachtet und natürlich gefüttert.
Man kann sich direkt dort ein Willkommensgetränk gönnen und dabei den sagenhaften Blick auf die Poollandschaft genießen.
Alles ist wunderschön strahlend weiß gehalten und auffallend sauber! Die Grünanlagen werden täglich bearbeitet und der Rasen ist glaube ich millimetergenau geschnitten – wunderschön
Das Hotel liegt direkt am Strand und ist über ein Tor mit kleinem Weg über den Felsen zum Strand verbunden. Dort stehen viele Liegen und Sonnenschirme zur Verfügung.

Ein Teil des Hotels ist ausschließlich Erwachsenen vorbehalten. Es gibt dort diverse Wellness- und Sportangebote wie Tai Chi, Hatha Yoga, Zumba , Pilates und Sauna sowie Massagen, aber auch einen großen gesonderten Pool, ideal für Paare, die allein verreisen.
Zu empfehlen sind auch die Balinesischen Betten - für die man extra zahle muss, aber auf denen man mit Traumausblick übers Meer bei frischen Früchten und Champagner entpannen kann. Wir haben es abends genutzt (dann natürlich ohne Aufpreis :) um zu dritt den Mond und die Sterne zu beobachten und uns Geschichten zu erzählen. Im unteren Teil des Hotels sind große Räumlichkeiten mit Billard, Kickern  und Computerspielen, was gerade bei den größeren Kindern sehr beliebt ist.
Am Pool werden nachmittags vor den Augen frische duftende Crêpes zubereitet. Neben dem Restaurant (bei dem es auch wieder einen Bereich zum Sitzen nur für Erwachsene gibt),gibt es noch eine wundere kleine Lokalität direkt über dem Strand. Mittags kann dort jeder ein tolles Essen bei sagenhaftem Ausblick genießen.

Eine kleine Katze kam auch hin und wieder um zu schauen, ob es was zum naschen gab und wurde dafür mit reichlich Streicheleinheiten belohnt...
Abends verwandelt sich dieser Ort in ein wahres Kerzenmeer – dann empfiehlt sich eine Reservierung. Dazu das stetige leichte Lüftchen – wunderschön. Aber auch im Hauptrestaurant erwartet den Gast eine reichhaltige Auswahl an ständig wechselnden Spezialitäten. Ob asiatischer Abend mit Wok und Sushi oder spanische Spezialitäten, dazu frische Pizza, Fisch und Fleischspezialitäten und besonders toll – eine kleinere Buffetauswahl in der Kinderbar, die nur so hoch gebaut ist, dass sich die Kinder alleine bedienen können.
Dieses Hotel ist sehr schön, auch sehr leise, was ich persönlich sehr mag und trotzdem ideal für Familien mit Kids geeignet -endlich Zeit füreinander !
Und was ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet, ist ein Sonnenaufgang über dem Meer - das frühe Aufstehen lohnt sich :)


SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

All Rights Reserved - Kessy Bona 2016