September 05, 2016

Phantasialand & Klugheim - NRW Ausflugtipps für die ganze Familie

Bereits zum wiederholten Male besuchten wir das Phantasialand bei Brühl.

Es liegt von uns aus gesehen zwar etwas weiter als der Moviepark in Bottrop Kirchhellen, aber der Besuch lohnt sich in mehrfacher Hinsicht. In der Sommerzeit ist der Park täglich von 9 – 20 Uhr geöffnet.
Überrascht hat uns zu allererst der wirklich herzliche und fast familiär freundliche Ton beim Kartenverkauf. Der Sohnemann wurde direkt von der Verkäuferin angesprochen und mit Bändchen und Trinkflasche begrüßt. Gut gelaunt und mit einem Lageplan ausgestattet begann unsere Tour.
Was für uns ja immer interessant ist, ist die Frage, wie viel man mit einem 6 Jährigen dort auch wirklich machen kann und darf. Nichts ist schlimmer, als wenn sich die Kleinen auf etwas freuen und man dort vor Ort erst fest stellt, upps, das geht ja noch gar nicht, dafür bist du noch zu klein oder zu jung!
Der für uns vielleicht schönste Teil ist ja die Vorfreude, wenn der Große am Vorabend schon seinen Rucksack packt und ganz hibbelig ist. Die Alters- bzw. Größenbeschränkungen kann man sich vorher schon im Internet HIER ansehen und entscheiden, ob und was man besuchen möchte.
Was mir eigentlich auch mit am besten gefällt, ist die Tatsache, dass man den kompletten Park ohne Hetze und zu lange Wartezeiten an einem Tag begehen kann. Das verhindert Stress, Frust und das Gefühl „nicht alles zu schaffen“! Genau dieses hatten wir bei den Besuchen von Disneyland und das kann einem wirklich die Laune verderben.
Hier ist alles entspannt und wenn man auch mal warten muss, so hält sich alles in angenehmen Grenzen. Länger als 20 – 25 Minuten haben wir noch nie gewartet. Was wir empfehlen können, ist den Park „von hinten auf zu rollen“.
Bedeutet, morgens erst einmal gleich bis hinten (Berlin) durch zu laufen und sich dann nach vorne (Asien) zu arbeiten. Denn die „Crowd“ geht morgens rein und alles wartet am ersten Fahrgeschäft. Fangt hinten rum an und ihr werdet schneller voran kommen.
Der Park besteht aus verschiedenen Themenwelten wie: „Deep in Africa“, „Mexico“, „China Town“ und „Berlin um 1900“. Die einzelnen Attraktionen und auch das Gesamtbild sind wunderschön und äußerst detailgetreu gestaltet, so dass man komplett in die jeweilige Umgebung und Epoche eintauchen kann.
Besonders gut gefällt mir z.B. beim Thema „Berlin“, dass es eine Reise ins eine andere Epoche, um 1900 ist und nicht nur die Gebäude so aussehen, sondern überall Darsteller in zeitgemäßen Kostümen flanieren – wirklich wunderschön an zu sehen.

Das neue Themengebiet „Klugheim“ ist wirklich beeindruckend – riesig und fast ein bisschen Angsteinflößend! Mächtige Stahlkonstruktionen vor Felsformationen beinhalten unter anderem „TARON“ eine echte Maßanfertigung und Innovation auf dem Bereich Achterbahn. Es handelt sich um die schnellste Multi Launch Achterbahn der Welt. Im Moment zwar noch nicht für uns geeignet, aber für die Größeren bestimmt ein tolles Erlebnis. Leute die herunter kamen meinten, es wäre richtig aufregend, gerade weil sie so unglaublich schnell und verschlungen ist und man jeweils links und rechts herunter schauen kann, sich also frei bewegt!
Preise: Tageskarte Stand 2016 : Kinder unter 4 Jahre kostenlos / 4 – 11 Jahre, bzw. ab 60 Jahre 29 € / ab 12 Jahre 45 €, Geburtstagskinder Eintritt frei! Des Weiteren gibt es super Angebote für Mehrtages, bzw. Kombipässe mit den dazugehörigen Hotels. Die komplette Preisliste findet ihr HIER.
Lieblinge „Das Verrückte Hotel Tartüff“ und „Maus au chocolat“
Unser Schatz ist total vernarrt in „Das Verrückte Hotel Tartüff“ (Berlin) bei dem man durch 27 Räume auf 3 Etagen durch ein echt schräges Hotel läuft und dabei in ein Spiegelkabinett und weitere Abenteuer gerät sowie das „Maus au chocolat“ Haus, welches eine 3 D Fahrt in einer imaginären Konditorei bietet , bei der sich immer wieder Kulissen öffnen und man aus dem Wagen heraus mit Lasersahnebeuteln auf Mäuse schießen kann. Der Duft im ganzen Gebäude ist soooo unglaublich toll, da könnte ich glatt einziehen. Die CHIAPAS Wasserbahn ist für Kinder ab 1,20 geeignet, da sie keine loopings oder ähnliches hat. Weltweit einzigartig rast man zwischen tosenden Wasserfällen und tiefen Schluchten und wird am Ende auch noch ordentlich Nass währen der ganze Bauch kribbelt :) Eine Bahn die nicht überfordert aber richtig Spaß macht!
Der Park verfügt über verschiedene Themenrestaurants, die nicht nur sehr schön, sondern auch einzigartig eingerichtet sind. Die Restaurants „ Zambesi“ und auch „Bantu“ überraschen mit afrikanischer Kultur, „Bamboo“ und auch „Lu Chi““ mit asiatischen Kullinessen. Dabei kann man entweder Buffetform (Bamboo) oder á la carte im „Lu Chi“ essen. Zudem verfügt der Park über diverse schön gestaltete Bars.
Möchte man nicht so viel Zeit mit Essen verbringen, empfiehlt sich ein snack für zwischendurch. Ob die berühmte Currywurst Pommesplatte, Pizza oder Crepes (ca. 3 €) . Hier wird bestimmt jeder fündig! Die Preise sind dabei wie ich finde für einen Freizeitpark legitim – evt. Picknick mit bringen
Auch Firmen – oder Familienfeiern lassen sich hier buchen. Der asiatische Garten ist eine offizielle Außenstelle des Brühler Standesamtes und schon so mancher hat sich hier getraut, auch genau an dem Tag, als wir da waren. Die Parkplatzgebühren betragen für einen PKW 5 €, pro Motorrad 1 €.

Was ich empfehlen kann ist, auf alle Fälle ein Regencape mit zu nehmen. Dafür reichen die 1 € drüber zieh Tüten allemal. Ich habe auch einige Leute gesehen, die einfach die gelben Mülltüten mit hatten, zwei Löcher für die Arme rein und nach Gebrauch entsorgten. Denn die Wasserfahrgeschäfte machen zwar riesig Spaß aber auch pudelnass.

Für die Kinder:
Für die Kleinen wird auch unter anderem kostenloses Kinderschminken angeboten, was sehr gerne in Anspruch genommen wird. Auf der sogenannten „Abenteuertour“ können die Kids Stempel an den Attraktionen sammeln in einem Heft, welches an der Kasse beim Eintritt verteilt wird. Beim Ausgang gibt man die Karte von der letzten Seite ausgefüllt ab und das Kind bekommt dann jedes Jahr bis zum 11. Geburtstag eine Überraschung.

Unterhaltung und Entertainment:
Der Park bietet auch ein tolles Entertainmentprogramm. Während des normalen Tagesablaufes hat man die Möglichkeit kostenlos verschiedene shows (immer so ca. 30 – 45 Minuten lang und auch sehr gut für Kinder ab ca. 5 Jahren geeignet) zu besuchen. Die Zeiten sind immer ausgeschrieben, einfach rein gehen und Spaß haben. Die neue Artistikshow „MUSARTEUM“ hat uns sehr überrascht und auch richtig gut gefallen. Von der show „JUMP!“ (BMX Räder, Riesentrampolins und Kangoroh jumper) hatte sich gerade unser Sohn etwas mehr „Coolness“ erwartet, wenn auch einzelne Elemente gut waren, so fehlt dem Ganzen doch noch das richtige Zusammenspiel.
Große Dinnershows wie „Fantissima“ oder „Asia Nights“ sind ein echtes Highlight und können separat gebucht werden. Dabei bekommt man in einer stilvollen Umgebung ein tolles showprogramm und feinste Speisen. Vielleicht einmal zum Hochzeitstag eine tolle Idee, oder? Was auf meiner Wunschliste noch ganz oben steht, ist ein Besuch im „Winterland“ – glitzernde Sterne, Eislaufen und Wintermagie – gekoppelt mit shows, rustikalem Essen und Glühwein…. Ich werde berichten…
Ich hoffe euch Lust gemacht zu haben, auch einmal vorbei zu schauen und euren tollen Tag zu erleben…
liebe Grüße, Eure Kessy
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

All Rights Reserved - Kessy Bona 2016